T. Bierbaum - Achtsam in Action - Trancephänomene beim „Teilnehmen“ - ein Praxisworkshop

Achtsamkeit ist ein inzwischen sehr bekanntes Konzept der neugierig annehmenden Hinwendung auf gegenwärtige angebotene Wahrnehmungsphänomene. In der Hypnotherapie werden ebenso in Trancezuständen „achtsame“ Wahrnehmungen der imaginierten Realität angeregt (z.B. VAKOG), um diese anzureichern und zu vertiefen. Vielen Klienten und Therapeuten fällt es aber bekanntermaßen immer wieder sehr schwer, die „Übungen“ konsequent in ihren schon vollen Alltag einzubauen… In dem Praxisworkshop soll ein „Blumenstrauß von Achtsamkeitsmöglichkeiten“ für das Einzel- und Gruppensetting in den Bereichen Aktivierung, (spielerische) Leichtigkeit, Akzeptanz, Atmung, Fokussierung und Körperwahrnehmung für alle Teilnehmer zusammengestellt und ausprobiert werden – auch und eben gerade in „Action“ („Teilnehmen“), neben den vertrauteren „ruhigen“ Zugangsmöglichkeiten („Beobachten“). Dabei reflektieren wir entstehende automatische Negativ-Trancen und entwickeln Refokussierungs­möglichkeiten auf ressourcenvolle Zustände.

Darüber hinaus soll eine knappe theoretische Einordnung in den theoretischen Hintergrund der DBT (Linehan) vorgenommen und auch kurz anhand von Fallbeispielen (u.a. Borderlinestörung und Trauma) schwierige Therapiesituationen und Hindernisse bei der Durchführung und Vermittlung von Selbsthypnose- und Achtsamkeitsübungen angesprochen werden.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.